Zott-Pass St.Gilgen
St.Gilgner Krampusse e.V.

1998 war das Gründungsjahr der Zottl-Pass St.Gilgen. Es war eine Clique aus 5 - 6 Personen, welche die Idee hatte eine Pass zu gründen. Zu Beginn war alles noch sehr dürftig, doch mit der Zeit wurde aus der Zottl-Pass St.Gilgen eine Gruppe von Jugendlichen, für die das Wort Brauchtum kein Fremdwort ist. Im Jahr 2015 beschloss die Zottl-Pass St.Gilgen ein eingeschriebener Verein zu werden. Heuer, also 2018, im 20. Jahr des Bestehens der Zottl-Pass St.Gilgen hat die Gruppe 22 Mitglieder und davon 21 aktive, von denen jedes Mitglied einen speziellen Aufgabenbereich hat. Die Zottl Pass hat 12 Perchten, einen Nikolaus plus Ersatz, zwei Moosmandln und einige Helfer am Start. Der Name der Pass ist dadurch entstanden, da die Krampusse der Zottler zu den ersten in St.Gilgen gehörten, die ein Fell mit langen Zotteln hatten. Die Zottl-Pass St.Gilgen ist nicht nur bei Schauläufen zugegen, sondern führt auch diverse Hausbesuche und anderes durch. Dies bedarf einer guten Koordination und Organisation, welche unseren Obmännern Peter Kronawettleitner und Michael Wurm, die im Dienste der Zottler alles aus sich herausholen, obliegt. Für diverse organisatorische Dinge halten wir Sitzungen ab, bei denen meistens alle Mitglieder zugegen sind, Es ist jedes Jahr immer wieder schön, wenn man bei den Hausbesuchen das Leuchten der Kinderaugen sieht, die sich am Anblick des Nikolaus erfreuen.

Natürlich lassen wir es uns auch nicht entgehen, bei den Perchtenläufen in der Umgebung auch den großen Kindern das Fürchten zu lehren!

Zu unseren wichtigsten Veranstaltungen der Zottl-Pass St.Gilgen zählt natürlich das jährliche Feuerspringen am Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr St.Gilgen, der Krampussrummel beim Hotel Hollweger St.Gilgen und die vielen Hausbesuche rund um St.Gilgen.

Also lasst es euch nicht entgehen, die Zottl-Pass St.Gilgen mal in Aktion zu sehen!

Wir benutzen Cookies, wenn Sie schlaflose Nächte haben,
können Sie unsere Datenschutzerklärung durchlesen
Weitere Informationen Ok Ablehnen